9 Follower
22 Ich folge
LieLu

LieLu

Zeitsplitter: Die Jägerin (Cristin Terrill)

Boje Verlag (Bastei Lübbe)

 

Die Autorin

 

Cristin Terrill hat Theaterwissenschaften studiert und ihren Master of Arts am Shakespeare Institute der University of Birmingham gemacht. Aufgewachsen in Texas, lebt sie inzwischen in der Nähe von Washington D.C. Zeitsplitter – Die Jägerin ist ihr Debüt. Die Filmrechte zu diesem Roman wurden bereits vor der Veröffentlichung verkauft. Zurzeit schreibt sie an der Fortsetzung der Geschichte.

 

Die Jägerin

 

Em und Finn können nicht fassen, wohin sich der Doktor entwickelt hat. Er ist ein Monster geworden, was seine besten Freunde quält. Allen voran der Direktor.. Ihnen bleibt nichts übrig, sie müssen zurück in die Vergangenheit und versuchen die Zukunft zu ändern. Doch leichter gesagt als getan, wenn man in einer dunklen und engen Gefängniszelle sitzt. Aber Em und Finn sind nicht die Ersten, denen das Unmögliche gelingt und zusammen machen sie sich mit Cassandra auf den Weg in die Vergangenheit. Mit Cassandra fing alles an und der Doktor begann sich zu verändern. Finn und Em reisen in die Vergangenheit, um den Ursprung des Übels zu finden und unschädlich zu machen. Wie schon Generationen vor ihnen versuchen sie die Freunde Marina, Finn und James ausfindig zu machen, um die Geschichte zu verändern. Doch dieses Unterfangen ist schwieriger als gedacht, denn unerwartete Probleme tauchen auf…

 

Fazit

 

Ein spannendes Buch, welches mir vor allem durch sein wundervolles Cover ins Auge stach. Auch die Seiten und Kapitelüberschriften sind toll gestaltet. Der Schreib- und Erzählstil der Autorin führt zudem dazu, dass man schnell ins Geschehen einsteigt, was mitten in der aktuellen Situation um Em und Finn beginnt. Em findet sich in einer dunklen und kalten Gefängniszelle wieder, in welcher sie seit Tagen eine Abflussabdeckung anschaut und sich fragt, was dahinter stecken könnte. Nur durch die Wände kann sie sich mit ihrem Freund Finn verständigen. Hin und wieder bekommt sie Besuch von dem Doktor, der wissen möchte, wo sie bestimmte Aufzeichnungen versteckt hat. Das kann Em ihm jedoch nicht sagen, sonst wäre alles verloren und ihr größter Trumph hinfort.

 

Em und Finn sind äußerst sympathisch und der Leser empfindet Mitleid mit den beiden. Ganz im Gegensatz zu dem Doktor, der von vornherein grausam und gefährlich auftritt. Als es ihnen gelingt zu fliehen, kann die Jagd beginnen. Marina, James und Finn sind ebenfalls sympathisch und stellen eine typische Dreierfreundschaft von Jugendlichen in ihrem Alter dar. Marina ist in James verliebt, der seit Jahren ihr bester Freund ist. Sie versucht ihn für sich zu gewinnen, was dieser aber nicht so recht zulassen kann.

 

Ein wenig schwierig sind die häufigen Rückblenden und Zeitsprünge, die Em und Finn wiederfahren. So erfährt man jedoch einige Hintergründe der Geschichte. An einigen Stellen fand ich die Geschichte ein wenig zäh, es war vorhersehbar, was passieren würde, aber dies wollte einfach nicht geschehen. Das tat dem flüssigen Verlauf leider einen kleinen Abbruch und zog das Buch unnötig in die Länge. Trotzdem ein spannendes und fesselndes Buch, von dem es einen Nachfolger geben wird, an welchem die Autorin bereits arbeitet. Wir dürfen gespannt sein :)

 

Immer mit Buch...