9 Follower
22 Ich folge
LieLu

LieLu

Black Blade – Das dunkle Herz der Magie (Jennifer Estep)

 

Erschienen:

  1. Mai 2016

Seitenzahl: 384

Verlag: ivi (PIPER Verlag)

Softcover: 14,99 €

ISBN: 3492703569

 

Die Autorin

 

Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.

 

Das dunkle Herz der Magie

 

Seit Lila die Wächterin von Devon Sinclair geworden ist, fehlt es ihr an einem sicher nicht mehr: Essen. Aber auch an Langeweile, denn sie hat alle Hände voll zu tun. Als sie dann auch noch überraschend beim „Turnier der Klingen“ antreten muss, versteht sie die Welt nicht mehr. Sie soll die Familie Sinclair vertreten, dabei aber auch gegen Devon und Felix antreten. Doch sie möchte ihren Freunden alles andere als schaden. Teilnehmer am Turnier sind jedoch auch die Draconis, denen es Lila am allermeisten heimzahlen möchte. Schon allein, um ihre Mutter zu rächen, die von Victor Draconi ermordet wurde. Während des Turniers geschehen plötzlich seltsame „Unfälle“, die sich keiner erklären kann. Scheinbar möchte da jemand um jeden Preis gewinnen. Ein Mörder hat es zudem auf die Monster in Cloudburst Falls abgesehen und Lila will unbedingt herausfinden, wer das ist.

 

Fazit

 

Ein toller zweiter Teil, der seinem Vorgänger in nur wenigen Aspekten nachsteht. Ich kam unglaublich schnell in das Geschehen hinein und konnte mit Lila und ihren Freunden mitfiebern. Besonders Devon fand ich in diesem Roman mehr als ansprechend. Er gefiel mir sogar fast noch ein wenig besser als im 1. Teil der „Black Blade“-Trilogie von Jennifer Estep. Auch Felix ist sympathisch und amüsant wie eh und je. Ich habe das Buch verschlungen und konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen, nachdem ich einmal damit begonnen hatte.

 

Der Schreib- und Erzählstil ist einfach und ansprechend. Er ist locker, leicht und wenig umständlich, sodass man schnell wieder in die Geschichte einsteigen konnte. Ich hatte im Gegensatz zum ersten Buch ein wenig das Gefühl, dass es der Autorin nicht ganz gelang, tief in die Sache einzusteigen. Der erste Band konnte mich noch ein wenig mehr fesseln, wobei dies häufig eine Schwierigkeit zweiter Bände ist.

Die Geschichte mit Magie und Monstern finde ich noch immer sehr originell und andersartig. Es hat wenig zu tun mit den Geschichten, die man zu diesen Themen sonst kennt. Das gefällt mir richtig gut.

 

Familiengeheimnisse, Intrigen und Finsterlinge. Dieser Roman bietet alles auf, was das Fantasy-Jugend-Leserherz begehrt. Meines kann sich jedenfalls nicht beschweren. Besonders die Mischung aus Magie, Emotion und actiongeladenen Kämpfen gefiel mir in diesem Roman sehr gut. Dabei kam auch die Beziehungsebene nicht zu kurz, auf welche ich jetzt aus „Spoiler“-Gründen nicht näher eingehen möchte.

 

Diese Fortsetzung ist wahnsinnig unterhaltsam und kurzweilig, sodass ich mich sehr auf den dritten Band freue.

 

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2016/06/rezension-black-blade-das-dunkle-herz.html