10 Follower
22 Ich folge
LieLu

LieLu

Everflame 2 – Tränenpfad (Josephine Angelini)

Dressler Verlag

 

Die Autorin

 

Josephine Angelini wurde in den USA geboren und lebt heute mit ihrem Mann und drei Katzen in Los Angeles. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaften in New York und veröffentlichte bereits mit ihrer „Göttlich-Trilogie“ ein grandioses Debüt. 

 

Witches do not die quietly

 

Lily und Rowan sind wieder in Lilys Welt gelandet und damit Lillians Schergen gerade so entkommen. Nachdem ihr Haupt-Helfer Rowan sie vor dem beinah sicheren Tod auf dem Scheiterhaufen gerettet hat, fühlen sich die beiden in Lilys zuhause sicher. Doch Carrik ist ihnen auf den Fersen und bald bleibt den beiden nichts anderes übrig, als sich erneut dem Bösen zu stellen. Doch Lillian ist seit Lilys Rückkehr mit ihr in Kontakt, was diese Rowan absichtlich verschweigt. Daher neigt zurecht das schlechte Gewissen an ihr. Lillian zeigt ihr regelmäßig düstere Erinnerungen, sodass Lily bald nicht mehr unterscheiden kann, was richtig und was falsch, was gut und böse ist. Doch damit stellt sie auch ihre große Liebe, Rowan in Frage.

 

Fazit

 

Ein unglaublich fesselnder wie spannender zweiter Teil der „Everflame“-Trilogie von Josephine Angelini. Erneut taucht der Leser ein in die verwirrende Parallelwelt von Lily und Lillian, Rowan und all den anderen Protagonisten. Lily erscheint mir in diesem Roman als ungemein starke Persönlichkeit, welche es immer wieder schafft, ihre Freunde und Hexenhelfer mit unglaublich viel Kraft zu versorgen. Rowan ist wie immer der Fels in der Brandung. Er hilft Lily aus allen Lebenslagen, rettet sie vor dem beinah sicheren Tod und hilft ihr, wo er nur kann. Er trainiert sie für alle möglichen Situationen und ist von Beginn an Leserliebling. Allerdings wendet sich dieses Blatt und ich kann immer noch nicht fassen, welche Wendung der Roman nimmt.

 

Der Schreib- und Erzählstil der Autorin ist, wie man es von Angelini kennt, sehr angenehm und es gelingt dem Leser leicht, dem Geschehen zu folgen. Sehr ansprechend finde ich, dass die Gespräche, welche im Kopf der Protagonisten stattfinden, kursiv geschrieben sind und man somit den Überblick behält. Der Roman ist auch vom Cover her sehr schön gestaltet, auf welchem vermutlich Lily und Rowan abgebildet sind. Allerdings finde ich schade, dass man den Roman in diesem Jahr neu verlegt hat, sodass sich das Cover doch sehr vom ersten Band unterscheidet. Dieses gefiel mir auch schon sehr gut, aber seis drum. Der Spruch auf dem Cover „Witches do not die quietly“ gefällt mir ebenfalls sehr gut und er trifft auch den Inhalt des Romans besser als gedacht.

 

Alles in allem ein wirklich toller Roman, welchem dem ersten Teil „Feuerprobe“ in nichts nachsteht, ihn meines Erachtens sogar noch übertrifft, Dass er jedoch noch mit einem offenen Ende daherkommt, nehme ich der Autorin wirklich übel. Wie kann sie uns jetzt mit all den offenen Fragen warten lassen?

 

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/11/everflame-2-tranenpfad-wieder-absolut.html

Quelle: http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/11/everflame-2-tranenpfad-wieder-absolut.html