10 Follower
22 Ich folge
LieLu

LieLu

Twin Island. Das Geheimnis der Sophie Crue (Jessica Khoury)

 

Arena Verlag

 

Jessica Khoury

 

Die Autorin hat zwar syrische und schottische Wurzeln, lebt aber mit ihrem Mann in Toccoa, Georgia. Sie studierte Englisch am dortigen College und hat sich nun dem Schreiben verschieben. Nebenbei trainiert sie eine Jugendfußballmannschaft. „Twin Island. Das Geheimnis der Sophie Crue“ ist ihr zweiter Roman, welche in Deutsch übersetzt wurde.

 

Twin Island

 

Als Sophie eine alarmierende Nachricht ihrer Mutter erhält, macht sie sich sofort auf den Weg. Ihre Mutter arbeitet als Ärztin auf einer abgelegenen Insel fernab von Sophie und ihrem Vater. Der Kontakt zu ihr ist eher sporadisch und Sophie vermisst sie sehr. Nach dem Hilferuf ihrer Mutter macht sie sich auf die Reise nach Twin Island, doch schon der Weg zur Insel gestaltet sich als schwierig. Als sie endlich auf dem entlegenen Island ankommt, merkt sie schnell, dass etwas nicht stimmt. Nicht nur, dass sie ihre Mutter nicht finden kann, auch Nicholas, welcher sie auf der Insel willkommen heißt, benimmt sich zunehmend seltsam. Schnell stellt sie fest, dass es sich bei den Forschungen, die ihre Mutter betreibt, um eine besondere Arbeit handelt. Auf der Insel leben Jugendliche, welche besondere Fähigkeiten haben, doch diese fordern einen hohen Preis. Als Sophie schließlich die Wahrheit erkennt, steckt sie bereits mitten in den Schwierigkeiten und schwebt plötzlich selbst in größter Gefahr..

 

Fazit

 

Ein erfrischender, spannender und aufregender Roman, welcher mich von der ersten Seite an fesselte. Nicht nur Sophie ist eine ansprechend und sympathische Protagonistin, auch ihr Begleiter Jim, welchen sie noch aus ihrer Kindheit kennt, ist mehr als angenehm und wächst im Roman über sich hinaus. Ebenso ansprechend ist die Atmosphäre der Insel, denn sie besticht durch traumhafte Landschaftsbeschreibungen, die den Leser zunächst nichts negatives über die Insel ahnen lassen. So bestach mich auch das schön und farbenfroh gestaltete Cover. Dargestellt ist ein Reagenzglas, in dessen Hintergrund man Twin Island vermuten kann.

 

Der Schreib- und Erzählstil der Autorin ist sehr angenehm und man steht als Leser immer mitten im Geschehen. Sehr ansprechend fand ich die Erzählperspektiven aus verschiedenen Protagonisten. Als Leser hat man damit sowohl Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt und Sophie, Jim und später auch von anderen Protagonisten. Der Roman folgt einem aufregenden Spannungsaufbau, welcher auf der Insel seinen Höhepunkt findet und immer wieder mit Überraschungen aufwartet. So endet der Roman auch anders als vermutet, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die Geschehnisse waren für mich wenig vorhersehbar und ansprechend. Allerdings hätten es für mich gern noch ein wenig mehr Momente sein dürfen.

 

Alles in allem ein gelungener Jugendroman, welcher mit Thrillerelementen überzeugt und immer wieder mit spannenden Momenten aufwartet. Flair und Thematik sind mehr als ansprechend, aber ich denke der Roman an sich wäre auf jeden Fall noch ein wenig ausbaufähig.

 

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/02/twin-island-das-geheimnis-der-sophie.html

Quelle: http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/02/twin-island-das-geheimnis-der-sophie.html